A-Team des Grün-Gold Clubs Bremen erobert Gold zurück!

Deutsche Meisterschaft der Formationen in Bamberg Nov. 2010Deutsche Meisterschaft der Formationen, Bamberg, 13.Nov.2010:

Die lange Anreise aus dem Norden hat sich gelohnt! Ich saß mit meinem Maltisch in einer sehr großräumigen, aber prall gefüllten Stechert Arena, umzingelt von einem absolut tanzbegeisterten Publikum und diversen Fanclubs der 16 auftretenden Mannschaften. Was für eine Atmoshäre und bebende Stimmung! Der veranstaltende Club, der TSC Rot-Gold Casino Nürnberg, liess es sich nicht nehmen, ganz vieles hinter den Kulissen per excelence durchzuorganisieren! Vielen Dank!
Genesis-3 Paare-A-Team-Generalprobe-gesamt
Überschattet wurde die DM durch ein trauriges Ereignis: In der Nacht zum Sonnabend ist der Bundestrainer und Tanzlegende Oliver Wessel-Therhorn nach langer Krankheit verstorben. Ihm zu Ehren wurde auf dem Video-Würfel zur Musik von Frank Sinatra „My way“ seine größten tänzerischen Erfolge eingeblendet. Es folgte eine Schweigeminute, bevor der Einmarsch der 8 Standard- und Latein Teams begann.
Aufgrund der immensen Fülle meiner Live-Malereien werde ich anfangs ich siegenden Teams vorstellen und Step by Step die folgenden Mannschaften.

Nachdem sich Roberto Albanese mit seinem  A-Team mit der brandneuen Choreografie „Genesis“ in Moskau präsentierte, und bei der WM mit Bronze heimkehrte, ist dieses Team jetzt wieder zu Hochform aufgelaufen: In 3 Durchgängen liefen sämtliche Bildwechsel, Diagonalen, Pirouetten, Einzel- und Teamfiguren so perfekt, dass sie mit 9 Einsen in der Wertung alle Wertungsrichter überzeugten.
Es war für mich eine künstlerische Herausforderung, diesen „Hochspannungsgeladenen Bewegungsfluss“ gleichzeitig auf Papier zu bannen! Aber es sind wieder mehrerer Live-Malereien entstanden, wovon ich einige noch im Atelier nachbearbeitet habe: Bei so einem Detailintensiven, neuen und knackigen Outfit im pinkfarbenen Farbenrausch gab es noch einiges, was mich künstlerisch inspiriert hat, zu vervollständigen: Die zahlreichen , wirbelnden Fransen, der auffällige Silberschmuck sowie die stilprägende Vertikal-Teilung des auffälligen Schnittes: Pinkfarbene Fransen contra silberfarben Bustier mit Querriegel. Das aktuelle Thema heisst Genesis nach einer Musik von Phil Collins, wobei Genesis soviel wie “ Ursprung“ und „Entstehung“ bedeutet sowie „schaffen“ und „hervorbringen“. Ich hatte mich gefragt: „Ist das möglich, „Siamo Noi“ noch zu toppen, nachdem das A-Team mit dieser Choreo so extrem erfolgreich gewesen ist? (Die Kleoder waren mein persönlicher Lieblingfavourit!)“ Ja, wenn etwas völliges Neuartiges entsteht, was mit der vorherigen Choreo gar nicht zu vergleichen ist und einen ganz eigenen Charakter trägt-. Und, das hat es: Genesis zeichet sich durch eine ganz eigene Handschrift aus! Sowohl vom tänzerischen her wie auch vom künstlerischen Gesamtkonzept!

 

Ihr Kommentar

 
 

-->