„Dress to impress“ – Baden racings Beauty Queen besticht in rose und pink!

Angelika Sainnon ist die glückliche Gewinnerin 2011 des 1. Platzes

Angelika Simon ist die glückliche Gewinnerin 2011 des 1. Platzes

Welch ein Farbrausch und extravagante Creationen!

Nachdem bereits der Hutwettbewerb während der Großen Woche des Galopprennens in Iffezheim/Baden-Baden langjährige Tradition hat, war es am Sonntag, den 28.8.2011 wieder soweit: Baden racing und der Couturier Olivier Mauge‘ aus Baden-Baden habe dieses Jahr zu einem Wettbewerb aufgerufen, in welchem nicht nur die ausgefallendste Hutcreation bewertet wurde, sondern die Ladys auch durch Ihr elegantes Auftreten bestechen, in dem sie optimal ihr übriges Outfit zu Ihrem Hut abgestimmt haben. „Dress to impress“ laute somit der neue Titel für 2011. Meine Glückwünsche gehen nach Karlsruhe an Frau Angelika Simon. Bei dieser Creation und Blickfang des Geschehens (das rose ihres Kleides ist etwas zarter als meines im Farbkasten!) muss man(n) einfach doppelt hinschauen! Ich selber bin total begeistert und „hin und weg“…! Wahrscheinlich haben meine Reiter beim malen auf dem Bild somit unbeabsichtigt etwas mehr dynamische Schräglage bekommen als geplant…!

Mit „Highspeed um die Kurve!

Die Galopper scheinen fast „aus der Kurve“ zu fliegen, – aber das ist halt der „High speed“, mit dem sie das Iffezheimer Rennpublikum faszinieren:  Hier „dreht“ sich alles um Geschwindigkeit, Nervenkitzel beim Wetten, die magische Anziehungskraft des Rennengeschehens sowie eben auch um Schönheit, Atmoshäre, Eleganz und Grazie!

 „Im Wettlauf mit der Zeit …“

Dazu passt es, was ich vielfach vernommen habe und auch empfinde: Ich befinde mich auf der schönsten Rennbahn Deutschlands mit einer sehr langen Tradition. Da greife ich doch gleich wieder zu meinem Pinsel für das nächste Malgeschehen und zücke „meinen Hut“! Der Countdown läuft, ein Rennen „jagt“ das nächste und ich muss mich schon ganz schön „in’s Zeug“ legen, um all die facettenreichen Impressionen mit Aquarell und Kreide „im Wettlauf mit der Zeit“ einfangen zu können!

Hüte zwischen „Baden Airpark“ und „Goldene Peische“…

Zwischen dem 5. und 6.Rennen galt es, ganz schnell die Ergebnisse des „Dress to impress Wettbewerbes“ malerisch einzufangen und anschliessend den Zieleinlauf des Rennes um „die 141. Goldene Peitsche von 1867“ zu malen!!!

Aber deshalb bin ich auf der „Großen Woche“,- so habe ich knapp 10 Tage Zeit, mich künstlerisch mich mit all den Eindrücken intensivst auseinanderzusetzen und „voll und ganz“ in das hiesige Geschehen einzutauchen. Als nächstes werde ich künstlerisch auch das Thema „Morgenarbeit- und Training“ mit Aquarell und Kreide einfangen und demnächst an dieser Stelle mehr darüber berichten!

 

Ihr Kommentar

 
 

-->