Heisser Wettkampf um Aufstieg in Regionalliga!

Das „Beste aus dem Norden“, was die Oberligen der Gruppe A und B zu bieten hat, liefern sich heisse „Tanz-Gefechte“ jetzt am 22.Mai in Buchholz (Siehe meinen Bericht: „Die Heide rockt!“)

Aufgrund des Doppelturnieres werden in der Nordheidehalle nach Aussage von Hans Georg von Thun, der Obmann des Vorstandes des TSK Buchholz 08, ca. 400 Aktive erwartet, sowie 100 Helfer und VIPs und zusätzlich ca. 1000 Zuschauer. Ich freue mich schon darauf, eingebettet in einer sehr herzlichen, familiären und stimmungsvollen Atmosphäre zu malen! (Ich werde hier  in meinem Kunst-Blog zeitnah per „Live-painting“ berichten!)

Für die Oberliga Nord Latein Gruppe A werden folgende Teams an den Start gehen:

– Der Grün-Gold-Club Bremen, E-Team mit „Rocky“. (Fliederfarbene Kleidung bei den Damen und schwarzem Haartuch mit üppigen Silberschmuck)
– Der Creativ-Club Berlin, A-Team mit „Dreamgirls“ in leuchtenden rot und schwarzen Pagenkopffrisur
– Der TCH Oldenburg e. V. B-Team mit „Copa Cabana“ in türkis mit pinkfarbenen Blüten.

Für die Oberliga Nord Latein Gruppe B werden folgende Teams erwartet:

– Der OTK-Schwarz-Weiss 1922 im SC Siemensstadt Berlin e.V.-A-Teams mit : „Two worlds, one familiy“ im pink-farbenen Outfit und floralen Motiven aus dem Regenwald  bei Ladys und Herren.
– Das 1. Latein Team Kiel e.V.-A-Team mit „Black Eyed Pies“ in Flieder-Violett
– Das B-Team des TSK Buchholz 08 mit „All for one“ von Brian Adams in pink

Meine Malerei zeigt auf der Startseite aktuell das B-Team von Buchholz in einer Ihrer kessen, tänzerischen Ausdrucksform  von „All for one“. Dieses Werk hatte ich noch im Gegensatz zu den sonstigen „Tango-Live-paintings“ im heimatlichen Atelier überarbeitet, um die zahlreichen, schmuckreichen Details darzustellen.  Da ich die Oberliga Gruppe B aber insgesamt an 4 Turnieren in dieser Saison malerisch zu Papier gebracht habe, gibt es in meinen Mappen eine Menge zu schauen was die künstlerische Umsetzung angeht: Viele davon sind die 3-5 minütigen „klassischen“ schnellen „Tango-Live-paintings“, die nicht nur Einzelpaare zeigen, sondern auch die Formation sowie die Einbeziehung des Trainers in Kontakt zu seiner Mannschaft :O)

Als 2. Motiv ist noch ein klassisches 3 minütiges „Tango-Live-painting“  zu sehen, welches am 10.April in Walsrode entstanden ist.

 

Ihr Kommentar

 
 

-->