Hommage an Aurelia und Heinz Josef! Amtierendes Weltmeisterehepaar Bickers sichert sich den 1. Platz!

Tanzclub Hanseatic Lübeck e.V. ausrichtender Club von 2 Turnieren am 28.5.2011:

Deutschlandpokal SEN IV S und DTV-Rangliste SEN II S Standard

"Der TANGO" - brillant getanzt von WM Paar Aurelia+Heinz Josef Bickers

"Der TANGO" - brillant getanzt von WM Paar Aurelia+Heinz Josef Bickers - im Atelier malerisch + kaligrafisch nachträglich ausgearbeitet

Bereits am 28.4.2011 ging bei dem langjährig turniererfahrenen Ehepaar Aurelia und Heinz Josef Bickers  ein Lebenstraum in Erfüllung: Sie ertanzten sich denWeltmeistertitel bei der IDSF Weltmeisterschaft Senioren II Standard auf Palma de Mallorca. 1 Monat später erlebe ich sie „live“ und „in Farbe“, wie sie sich sehr souverän und voller Grazie den 1.Platz bei dem aktuellen Ranglisten-Turnier  ertanzen. Für mich als Künstlerin war das ein ganz tolles Erlebnis, die beiden beim geselligen Begrüßungsabend einen Tag vorher noch im „Zivil“ zu erleben, und dann am Tag des Turniers in Frack und Seidentaft. Stimmt, die meisten Turnierpaare waren ja noch in der Ostsee Akademie, wo auch die Turniere ausgetragen wurden,  morgens noch beim Frühstücken. Aurelia Bickers trug auch dort noch ihre leuchtend roten Haare im „Freizeit-Look“. Nur kurze Zeit später sah ich sie in Turnieroutfit mit einem „windschnittigen“ Haarstyling und ein paar kurzen Stirnsträhnchen, als wenn sie ihren hauseigenenHaar- Stylisten „im Gepäck“ hätte! „Nein, das mache ich alles selber und das geht recht schnell“ verät mir später Frau Bickers in einer  Pause zwischen den beiden Turieren. Selbst ihre frühere langen Haare hätte sie in kürzester Zeit selber hoch frisiert. Das spricht von jahrelanger, tänzerischer Turniererfahrung!!! Einfach Klasse. Das leuchtend feurige Rot lässt Frau Bickers im Kontast zu ihrem schwarzen Kleid aus der Menge heraus strahlen und Herr Bickers, hochgewachsen und enorm schlank hat seine eigene Markanz: Ein hoher Stirnansatz und ein ausladenes Kinn lassen auch ihn zu einer Persönlichkeit erscheinen, die unverkennbar und einprägsam sind.

Künstlerische Inspiration pur: Aurelia+Heinz Josef Bickers vom TSC Rödermark

Künstlerische Inspiration pur: Aurelia+Heinz Josef Bickers vom TSC Rödermark

Extravaganz und ausdrucksstarke Eleganz sind die Worte, die mir spontan einfallen, dieses aussergewöhnliche Tanzpaar zu beschreiben. Minutiös aufeinander abgestimme Bewegungsfolgen, Drehungen, einzelnde Kopfbewegungen und den Blick einander wieder zugewandt in Bruchteile von Sekunden,- das nenne ich Paarharmonie! Zu fühlen, was der Partner nonverbal kommuniziert: Wie z.B. vorausschauend erspüren, wenn sich sogenannte „Trouble“-Situationen ergeben können. – Das sind Situationen, in denen sich die zahlreichen Turnier Paare auf der begrenzen Fläche in die Quere kommen könnten und dann auch real bei voller Geschwindigkeit tanzend kommen! Nicht Ehepaar Bickers! Gekonnt bremsen sie auch aus dem größten Schwung heraus ab, halten inne, bleiben im Takt und setzten ihren Tanz z.B. durch eine Richtungsänderung fort, als als können sie durch nichts aus der Ruhe gebracht werden. Sie sind ein sagenhaftes Vorbild für die „Raumdisziplin! – Eine hohe Kunst des Tanzens insbesonders bei dem extrem schnellen und raumgreifenden Tanz wie den Quick Step. Diese Kunst schienen aber noch nicht alles Paare zu beherrschen, so dass es auch durchaus zu Kollisionen in den Ecken – direkt vor meinem Maltisch – kam!

Das Ehepaar Bickers einmal live tänzerisch erlebt und gemalt zu haben: Inspiration pur!

Wiedersehen mit „Celine“

Der (Turnier) Tanzsport ist wie ein große Familie: Am schönsten ist das Wiedersehen und die Begegnungen mit den Erinnerungen:“Ach ihr ward das?“
So ist es mir mit dem Ehepaar Barbara und Rüdiger Herrmann gegangen: Bereits Ihre wunderschöne Standard-Formation „Celine“ nach der Musik von Celine Dior habe ich über 2 Saisons bereits gemalt in der 2. Bundesliga der Formationsturniere.

Barbara und Rüdiger Herrmann des TSA Bocholt tanzen "Celine" mit Ihrer Formation in der 2. Bundesliga

Barbara und Rüdiger Herrmann von der TSA Bocholt tanzen "Celine" in der 2. Bundesliga

Während des Turnieres sprachen mich die beiden an, dass sie das Paar aus dieser Formation sind, und heute mit der Startnummer 21 getanzt haben. Ich hatte sie gemalt, da mich insbesondere Barbara mit Ihren Sonnenblumenfarbenen gelben Kleid und den Kupfer-Terracotta farbenden Haaren und ihrer tänzerischen Anmut sehr inspiriert hat. Sie tanzte wie ein schillernder Schmetterling, während Ihr Mann Rüdiger ihr sehr zugewand war. Für beide war es ihr erstes Ranglistenturnier und ein toller Einstieg.

Barbara und Ruediger Herrmann tanzen mit der Startnummer 21 im sommerlichen Sonnenblumengelb!

Barbara und Ruediger Herrmann tanzen mit der Startnummer 21 im sommerlichen Sonnenblumengelb!

Insgesamt sind in dieser Klasse 55 Paare gestartet, wovon ich etliche gemalt habe, die sich in meiner Mappe befinden. Zeigen kann ich hier nicht alle. Möchten Sie Ihr Bild sehen, rufen Sie mich an oder senden Sie mir bitte eine mail! Dann zeige ich Ihnen Ihr Bild, Vielen Dank!

Als nächstes werde ich über die Senioren IV des Standard-Turnieres um den Deutschlandpokal berichten und „Tango-live-paintings“ einstellen. Die Bilder sind in Bearbeitung. Auch hier gilt: Vermissen Sie ihr Bild? Mailen Sie mir oder rufen Sie mich an, ich freue mich über Ihren Kontakt!

 

 

Ihr Kommentar

 
 

-->